RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz
RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz

17.10.2015 - Gründung der RAG SAN RLP

International ist die Kompetenz der Bundeswehr im Sanitätsdienst hoch geachtet. Viele der ehemaligen aktiven Sanitätskräfte bringen ihre Kompetenz in den zivilen Hilfsorganisationen ein, aber dabei geht auf Dauer dennoch ein Teil der medizinisch-taktischen militärmedizinischen Kompetenzen der einzelnen Kameraden/innen verloren.

 

Um dieser bedauerlichen Entwicklung sinnvoll entgegenzusteuern wurde in Germersheim die RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz gegründet. Die Gründungsmitglieder vereinen in ihren Reihen eine hohe medizinische Fachkompetenz, aber auch einen militärischen Sachverstand, so dass es möglich sein wird, in der RAG sowohl spezifische militärmedizinische, wie auch notfallmedizinische Aspekte zu bearbeiten.

 

Oberfeldwebel d.R. Thorsten Magin, neuer Leiter der RAG, betonte, dass eines der primären Zielen der Arbeitsgemeinschaft sein wird, vorhandene medizinische Kompetenzen der Reservisten zu fördern. Magin denkt dabei nicht nur an Aus- und Weiterbildungsprojekte, sondern auch an die konkrete Unterstützung der zivilen Hilfsorganisationen durch Mitglieder der RAG. Besonders beachtenswert ist, dass sich der RAG auch erfahrene Notfallmediziner anschlossen, so dass in der RAG die ganze Breite einer modernen notfallmedizinischen Versorgung von Patienten und Verwundeten  abgebildet werden kann.

 

Die Führung der RAG wird durch die beiden Hauptgefreiten d.R. Hans-Peter Völker (Stellvertretender Leiter) und Reinhard Bauer (Schriftführer) ergänzt.

 

Text: H.-H. Hellweg; Bild: R. Greve

Folgt uns auch auf Facebook:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz