RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz
RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz

21.10.2016 - Simulationstraining EEH-A

Einsatzersthelfer A - Vollausbildung vom 15. - 16. und 21. - 23. Oktober 2017

Taktische Verwundetenversorgung, dass ist das Stichwort, unter dem sich vom 21. – 23. Oktober viele Kameradinnen und Kameraden in der Südpfalz Kaserne in Germersheim zusammen gefunden haben. Dabei wurde das Ausbildungsangebot zur Erlangung und dem Erhalt des EEH-A nicht nur von aktiven und in Reserve befindlichen Bundeswehrangehörigen, sondern auch einigen BOS-Angehörigen wahrgenommen.

 

Nach langen theoretischen  Unterrichtseinheiten war man froh, endlich sein erlerntes Wissen in der Praxis umsetzen zu können. Zwar war das Wetter eher verhangen, doch darauf nimmt auch der echte Einsatz keine Rücksicht. So ging es dann in taktischer Formation mit dem Gewehr im Anschlag zu den verschiedenen Übungsstationen. Unter Feindfeuer mussten sich die Gruppen den Weg zu den verwundeten Personen vorkämpfen und unter Erhalt des Eigenschutzes die medizinische Erstversorgung vornehmen. Man kann sich sicher gut vorstellen, dass die Stille nach dem Schusswechsel nicht lange anhielt, denn schon kurz darauf wurde sie von den Schmerzensschreien der realistisch geschminkten Mimen wieder zerrissen. Für die Soldatinnen und Soldaten kein alltägliches Erlebnis, über das der ein oder andere sicher noch einige Zeit nachgedacht hat.

 

Den Abschluss des Praxisanteils bildeten zwei große Übungsszenarien, welche durch ehrenamtliche SEG Einheiten (Schnelleinsatzgruppen des Katastrophenschutzes) des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt wurden. Hierbei galt es wie zuvor das Einsatzgebiet zu sichern und die Verletzten zu stabilisieren. Danach mussten alle verletzten Personen an die zivilen Rettungskräfte übergeben und sowie der Abtransport unterstützen werde. Vom Einsatzgelände aus wurden die Patienten dann durch die Kaserne mittels Kranken- und Rettungsfahrzeugen zu einem eingerichteten Behandlungsplatz verbracht und dort weiter medizinisch versorgt. Die Szenarien waren auch für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK eine gute Übung, um sich auf den realen Einsatz vorzubereiten. Darüber hinaus konnten sich auch die Soldatinnen und Soldaten einen guten Überblick über das Arbeiten und die Möglichkeiten der zivilen Rettungskräfte machen und weitere Fragen stellen.

 

Wir freuen uns über den guten und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Danke an alle Teilnehmer und natürlich an alle freiwilligen Helfer, welche dieses Simulationstraining erst möglich gemacht haben!

 

Text: B. A. Schäfer; Bilder: Diverse

Folgt uns auch auf Facebook:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAG Sanitätsdienst Rheinland-Pfalz